1966

Gründung durch Paul Rippert. Halle in Herzebrock wurde angemietet.

1967

Neuer Standort mit Produktionshalle in Clarholz. Fertigung von Radialventilatoren.

1968

Erste wasserberieselte Spritzwand. Eigene Ventilatorbaureihe.

1969

Neues Firmenlogo. Multi-/Combi-Sauger werden entwickelt.

1970

Erster Infrarottrockner und wasserberieselte Lamellenspritzwand.

1971

Entwicklung eines speziellen Reihenfilters zur Reduzierung von Reststaub.

1972

Der erste Auszubildende zum "Technischen Zeichner" wird eingestellt. Neuer Hallentrakt.

1973

Entwicklung eines Schleiftisches mit Filtermöglichkeit von Staub

1974

Entwicklung spezieller Düsentrockner. Der Reihenfilter hat sich in der Holzindustrie etabliert.

1975

Des erste UV-Trockner und die eigene Zuluftgeräte-Baureihe wird in die Fertigung aufgenommen.

1976

Großaufträge in Russland. Zum Lieferumfang gehören Absaug- / Filteranlagen sowie lufttechnische Anlagen

1977

Entwicklung schallgedämpfter Ventilatoren.

1978

Anschaffung einer Maschine zur Herstellung von Wickelfalzrohren von bis 5 m Länge. Rohrdurchmesser werden nach DIN angepasst.

1979

Eigener Taschenfilter für Lackstaubfilter wird entwickelt und in die Fertigung aufgenommen.

1980

Erste Mitteldruck-Förderanlage mit Drehkolbengebläse wird gebaut. Neuer UV-Trockner wird entwickelt (UV 2000)

1981

Niederdruck-Spülluftsystem für Großfilteranlagen wird vorgestellt. Konstruktion einer Ventilator-Baureihe mit Hochleistungs-Laufrädern.

1982

Automatische Absprerrschieber zur Energieeinsparung. Ausstattung einer Großdiscothek mit Be- und Entlüftungsanlagen.

1983

Patentierter Rundfilter wird ins Lieferprogramm aufgenommen. Größter Russlandauftrag u.a. mit großem Ventilator (160 kW).

1984

Erste wasserberieselte Spritzwände mit Lackschlamm-Entsorgung werden gebaut

1985

Erste Reinraum-Lackieranlage für Hochglanzmöbel. Patentierte Abreinigung für Rundfilter.

1986

Spezielle Reinigungswand und Dosierpumpe werden auf den Markt gebracht. Erweiterung der Büroflächen.

1987

Neues CNC-Blechbearbeitungs- zentrum. Patentierte Saugvorrichtung. NL Mössingen wird eröffnet.

1988

Neuer Kammertrockner und nass-chemische VBH.

1989

Errichtung einer Elektroabteilung für den eigenen Schaltschrankbau.

1990

VBH für Kunststoff-Werkstücke wird produziert und ausgeliefert.

1991

Rippert feiert 25 Jahre Jubiläum. CAD-PC's werden in Betrieb genommen.

1992

Qualifikation zum "Fachbetrieb für Wasserhaushalts- gesetz".

1993

Vorstellung der patentierten Lack-in-Lack Spritzkabine.

1994

Produktion eigener Zellenradschleusen. Erweiterung der Produktionsflächen.

1995

Explosionsversuche mit RS-Filter. Spezielle Absauganlagen für die Metallindustie.

1996

Neuer Schleiftisch ST20 wir vorgestellt.

1997

Europäisches Patent auf die RTS-Rotation.

1998

Thomas Rippert übernimmt 1998 nach dem Tod von Paul Rippert die alleinige Geschäfts-führung

1999

Vorstellung des Coolac-Spritzverfahrens.

2000

Neue IR- und DryAir Trockner werden vorgestellt. Auftrag über Rundfilter für Spänetrockner.

2001

Erweiterung der Produktpalette durch den Geschäftsbereich "Ventilatoren". Großauftrag in einem Spanplattenwerk.

2002

Eröffnung eines Werkes in Feldkirchen, Kärnten (Österreich).

2003

Fertigstellung des Bürogebäudes am Stammwerk. Konstruktion der ersten Pulverkabine.

2004

Entwicklung eines Aktivkohlefilters. Konstruktion veschleißfester Radial-Ventilatoren.

2005

Weiterentwicklung der Rückschlagklappen als Explosionsschutz.

2006

Erwerb von Büroflächen und Produktionshallen in Herzebrock (Werk 3). NL Grünsfeld wird eröffnet.

2007

Erweiterung des Grundstückes am Stammwerk. Großauftrag bei einem Hersteller für Bankautomaten.

2008

Fertigstellung der neuen Produktions-hallen. Die Angebotspalette wurde mit der Reinraum- Lackiertechnologie erweitert.

2009

Eine neue Lagerhalle wurde errichtet. Großauftrag bei einem Traktorhersteller.

2010

Erweiterung der Produktionshallen. Großauftrag bei einem weiteren Traktorhersteller. Neuer Schweißroboter für Ventilatoren.

2011

Erweiterung der Produktpalette durch den Geschäftsbereich "Automation" für Handlings- / Lackierroboter.

2011

Fertigstellung der neuen automatisierten Blechfertigung.

2012

Produktionshalle "Zuschnitt" wird erneuert.

2013

Aufstockung des vorhandenen Bürogebäudes.

2014

Errichtung einer neuen Lagerhalle am Werk 3. Großauftrag bei einem Hersteller für Bade-/ Duschwannen.

2015

Großauftrag bei einem weiteren Traktorhersteller. Erste Lackieranlage für Alufelgen. Neue Azubi-Werkstatt.

2016

50 Jahre Rippert. Errichtung einer weiteren Lagerhalle am Werk 3.

2017

Fertigstellung des neuen Bürogebäudes