Trockenspritzwand Typ RES

Spritzwände und Spritzkabinen mit Trockenabscheidung über Kartons für geringere Nutzzeiten bzw. Overspraymengen.

Trockenspritzwand RES

RES-Trockenspritzwand
Für geringere Nutzzeiten bzw. Overspraymengen stellen die Spritzanlagen mit Trockenabscheidung im Gegensatz zu wasserberieselten eine sinnvolle Alternative dar. Das Baukastensystem der Rippert-Spritzwand Typ RES ermöglicht eine individuelle Anpassung an den jeweiligen Bedarfsfall. Das Filtersystem der RES-Trockenspritzwand besteht aus einzelnen quadratischen Kartonboxen. Blechrahmen dienen dabei als Stützkonstruktion für die Filterbox. Um Kosten zu sparen, besteht die Möglichkeit, die einzelnen Filterboxen in der Spritzwand zu variieren, ohne dabei die gesamten Filterelemente zu tauschen.

Funktion
Der Overspray wird vom Absaugluftstrom erfasst und zu dem Filter geführt. Hier werden die Feststoffe ausgefiltert, während die gereinigte Absaugluft über den Ventilator ins Freie geblasen wird.

Ausführungen
Die Grundversion besteht aus einer Wand mit zweifacher Filterstufe. Die erste Filterstufe bilden Papierfilterboxen. Ein unmittelbar dahinter angeordneter Glasfaser-Feinfilter stellt die zweite Filterstufe dar. Der aufgesetzte Radial-Ventilator ist mit einem Funkenschutz im Saugstutzen sowie einem explosionsgeschützten Motor ausgestattet.
Die Spritzwand kann zusätzlich mit beweglichen oder festen Seiten- und Dachverkleidungen ausgestattet werden. Die RES-Trockenspritzwand ist in verzinktem Blech oder in Edelstahl lieferbar.

Vorteile

  • Hohe Rentabilität
  • Hohe Aufnahmefähigkeit
  • Kostengünstige Nachrüstung
  • Einfache Entsorgung
  • Volle Ausnutzung der Speicherfähigkeit der Vor- und Nachfilter durch separate Wechselmöglichkeit
  • Nachfilter seitlich ausziehbar, daher Nachfilterwechsel möglich ohne die (in Regel speicherfähigeren) Vorfilterboxen entnehmen und wieder einsetzen zu müssen.
  • Nachfilter aus kostengünstigen Standardmaterial
  • Stabile geschweißte Ventilatoren aus eigener Produktion


Reinigung / Wartung
Die Spritzwand ist so konstruiert, dass sich die Filterelemente mit wenigen Handgriffen in kürzester Zeit wechseln lassen. Nach der Sättigung wird die Filterbox aus dem Blechrahmen entfernt und umweltgerecht entsorgt.