Vorrichtung zum automatischen Abblasen des anhaftenden Wassers nach der Durchfahrt durch die Vorbehandlungsanlage.

Die rotierende Abblaszone ist eine Vorrichtung zum Abblasen des Haftwassers von zu Lackierzwecken gewaschenen Werkstücken. Sie besteht aus einem geschlossenen Edelstahlblechgehäuse mit Zwangsbelüftung undkommt direkt nach der Wascheinrichtung zum Einsatz. Um bei zerklüfteten Oberflächen eine wirksamere Trocknung zu erzielen, sind die Blasdüsen auf einer Rotationsachse angeordnet. Über die rotierenden Blasdüsen wird mit hoher Luftgeschwindigkeit das anhaftende Wasser von den Teilen abgeblasen.
Das bewirkt, dass keine Wassertropfen auf dem Werkstück verbleiben, die zu leichten Markierungen im Lackfilm führen können. Durch die wechselnde Blasrichtung wird das Wasser in den meisten Fällen auch aus den Problemzonen und schöpfenden Teilen herausgeblasen.

Um die Strahlrichtung der Blasdüsen optimieren zu können, haben die Düsen verstellbare Düsenköpfe. Das abgeblasene Wasser läuft in die Vorbehandlungsanlage zurück. Die Blasluft wird über einen Rückluftkanal mit einstellbaren Ansaugöffnungen aus dem Blastunnel abgesaugt.

Sie wünschen detaillierte Informationen und eine kompetente Beratung zu diesem Produkt?

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung! Sprechen Sie uns direkt an oder füllen Sie das untenstehende Angebotsformular aus. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Photo of Manfred  Hartmann

Manfred Hartmann
Oberflächentechnik

Aufgabengebiet
Projektleiter Oberflächentechnik

Anfrageformular

Bitte geben Sie hier Ihre Kontaktdaten an und hinterlassen Ihre persönliche Produktanfrage.
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.