Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf unserem PaintExpo-Messestand in Karlsruhe. Wir hoffen sehr,  dass Sie einen guten Eindruck von unseren Neuheiten und Systemlösungen rund um die moderne und immer digitaler werdende Verfahrens- und Anlagentechnik gewinnen konnten. 

Für Ihre Rückfragen stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr Rippert- Team

Impressionen vom Messestand

 

Trockenspritzwand Typ RPGS

mit Filterzustandsanzeige

  • Spritzwand mit Online Filterzustandsmeldung
    Bei den meisten im Markt befindlichen Trockenabscheidesystemen ist es schwierig äußerlich zu erkennen, inwieweit der Sättigungsgrad erreicht ist. Das mit Firma Neufilter entwickelte System ist in der Lage jedes einzelne Filterelement auf Durchgängigkeit zu prüfen.

  • Wechselintervalle planbar gestalten
    In einem Serienbetrieb einer Lackieranlage ist es kaum möglich die Produktion für ein sofort notwendigen Filterwechsel zu stoppen. Durch das neue System ist es möglich Wechselintervalle besser im Voraus zu planen

  • Industrie 4.0 Filtermanagement
    Über die Anbindung der Filterzustandsanzeige an einen Leitrechner ist es möglich, den Lagerbestand abzugleichen und evtl. den Bestellvorgang bzw. den Bestellvorschlag auszulösen.

  • Zugriff per Tablet über WLAN
    Natürlich kann auch über eine Tabletanbindung jederzeit der Zustand optisch wie akustisch, oder auch über eine Telefonanbindung dargestellt werden. Es können weitere Zustandsmeldungen wie Luftmenge Motordrehzahlen, Schwingungen, etc. genauso übermittelt werden, um Productive Maintenance durchführen zu können.

  • Optimierung von Hotspot Bereichen
    Die Filterelemente können auch leicht in der Funktion variiert werden, damit Hotspot Bereiche (Bereiche in denen der Overspray vorrangig ankommt) länger offen gehalten werden können bis zum Erreichen des max. Füllgrades.

  • Automatische Volumenstrommessung und Regelung
    Ein robustes von Rippert entwickeltes Meßsystem ist geeignet auch bei leicht Overspray behafteter Abluft eine sichere Messung und Regelung zu gewährleisten.

Leitrechnersystem

Übergeordnetes Überwachungs-, Steuerungs- und Visualisierungssystem
Der RIPPERT-Leitrechner hat die Aufgabe sämtliche relevanten Prozess- & Logistikinformationen zu aggregieren und diese für Auswertungen, Optimierungen, Visualisierungen, etc. zu nutzen bzw. zur Verfügung zu stellen.

 Infos Leitrechner Allgemein:

  • Der RIPPERT‐Leitrechner ist ein der Beschichtungsanlage übergeordnetes Überwachungs‐, Steuerungs‐ & Visualisierungssystem welches in drei verschiedenen Ausbaustufen gibt.
  • Ein Kernelement der ersten Ausbaustufe ist die Aggregation von relevanten Prozess‐,Maschinen‐ & Logistikdaten.
  • Weitere Features sind ein effizientes Trouble‐Management, Mail‐Functions und viele Auswertungsmöglichkeiten zum Interpretieren der aggregierten Daten.
  • In der zweiten Ausbaustufe sind interessante Features wie Preventive Maintenance, Production planning & Multicriterial optimization implementiert.
  • Die ersten beiden Ausbaustufen können als Grundgerüst für die dritte Ausbaustufe gesehen werden. Diese verfügt über Features wie bspw. das Predective Maintenance oder das Spare parts Management.
  • Sie möchten sich keine Gedanken um mögliche Ausfälle machen und sich um die Ersatzteilbeschaffung kümmern? Kein Problem, RIPPERT übernimmt das für Sie. Wir finden heraus wann ein Bauteil ausfallen wird und sorgen dafür das das richtige Ersatzteil zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist!


Infos Leitrechner Messe:

  • Wir haben für Sie die erste Ausbaustufe des RIPPERT‐Leitrechners mit zur Messe gebracht. Da der Messestand zu klein für eine gesamte Lackieranlage ist, haben wir dem digitalen Zwilling einer Lackieranlage den Vortritt gelassen. Eine simulierte Anlage ist verknüpft mit dem RIPPERT‐Leitrechner und zeigt Ihnen exemplarisch die Vorteile eines solchen Systems.

Virtual Reality

Virtueller Rundgang durch Ihre simulierte 3D-Lackieranlage.

  • Um Ihnen die für Sie optimale Lackieranlage liefern zu können, legen wir großen Wert auf Planungssicherheit. Bereits in der frühen Projektphase wird der Materialfluss ihrer Lackieranlage simuliert und Steuerungskonzepte, Optimierungsalgorithmen, etc. validiert.
  • Als zusätzlichen Service bieten wir Ihnen die Möglichkeit ihre zukünftige Anlage in der virtuellen Realität zu erleben. Der gesamte Aufstellplan inkl. der sich bewegender Fördertechnik wird in realer Größe dargestellt. Bekommen Sie ein Gefühl für die Dimensionierung, Prozesse und die Logistik.
  • Setzen Sie die VR‐Brille auf und machen Sie einen Probeflug durch ihre Anlage!
  • VR‐Bereich (4 m x 4 m) in dem der Messebesucher eine bereits gefertigte und damit auch zuvor simulierte Lackieranlage in VR erleben darf.
  • Zwei Monitore übertragen das virtuelle Live-Bild.